Universitäre Weiterbildung

FAQ

Was ist ein Hochschul-Zertifikatskurs?

Ein Hochschul-Zertifikatskurs (Modul) ermöglicht es, relevante Kompetenzen für die moderne Arbeitswelt zu erwerben: kompakt, wissenschaftlich fundiert und praxisrelevant. Jeder Hochschul-Zertifikatskurs besteht aus einer tutoriell begleiteten Selbstlernphase (zeit- und ortsunabhängig), einem Präsenzseminar (min. 3 Tage, deutschlandweit) und einer schriftlichen Prüfung zum jeweiligen Thema. Basis für jeden Hochschul-Zertifikatskurs und jede Prüfung bilden die jeweilige Modulbeschreibung und der diesbezügliche Lernzielkatalog.

Was ist ein Programmabschluss?

Ein Programmabschluss besteht aus zwei Hochschul-Zertifikatskursen. Sobald ein Absolvent beide für den Programmabschluss vorgesehenden Hochschul-Zertifikatskurse absolviert hat, erhält er ein zusätzliches Certificate of Advanced Studies (CAS).

Wer kann Hochschul-Zertifikatskurse absolvieren?

Zielgruppen sind Personen mit Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Hochschulreife), beruflich qualifizierte Fachkräfte (z.B. Meister, Fachwirte etc.) und Akademiker. Schüler/-innen der Sekundarstufe II können an den Kursen Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Einführung in die Wissenschaftstheorie teilnehmen.

Welche Zulassungsvoraussetzungen bestehen für die Teilnahme an einem Hochschul-Zertifikatskurs?

Zugelassen werden Personen mit Fachhochschulreife/Abitur oder abgeschlossener Berufsausbildung und drei Jahren Berufserfahrung. (Schüler/-innen der Sekundarstufe II werden zugelassen für die Kurse Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Grundlagen der Volkswirtschaftslehre und Einführung in die Wissenschaftstheorie.)

Wann ist ein Einstieg in die Hochschul-Zertifikatskurse möglich?

Studierende können jederzeit mit der Erstellung Ihres persönlichen Online-Lernskripts (siehe Didaktik-Konzept) beginnen. Der Einstieg in die Kurse ist somit jederzeit möglich.

Welchen Arbeitsaufwand (Workload) ist für einen Hochschul-Zertifikatskurs einzuplanen?

Jeder Kurs besitzt einen Workload von 150 Stunden. 125 Stunden umfasst die tutoriell begleitete Selbstlernphase, die die Erstellung eines persönlichen Online-Lernskripts (siehe Didaktik-Konzept) vorsieht. 25 Stunden umfasst die Teilnahme an einem Präsenzseminar. Für das Präsenzseminar gibt es unterschiedliche Zeitmodelle: Die 25 Stunden können auf 3 Tage (9/8/8 Stunden), 4 Tage (7/6/6/6 Stunden), 5 Tage (5/5/5/5/5 Stunden) oder 6 Tage (5/4/4/4/4/4 Stunden) verteilt werden.

Wann und wo finden die Präsenzseminare der Hochschul-Zertifikatskurse statt?

Die aktuellen Termine für die Präsenzseminare finden Sie unter: Aktuelle Termine. Diese sind mit dem Bildungsanbieter und dem Seminarort hinterlegt.

Wie kann man sich für ein Präsenzseminar anmelden?

Die Anmeldung zu einem Präsenzseminar erfolgt direkt über einen akkreditierten Bildungsanbieter. Ein Teilnahmeplatz kann unverbindlich über die Terminseite angefragt werden.

Was ist vor der Teilnahme an einem Präsenzseminar zu beachten?

Studierende sollten mindestens 80% Ihres persönlichen Online-Lernskripts (siehe Didaktik-Konzept) erstellt haben, bevor Sie am Präsenzseminar teilnehmen. Denn mithilfe des selbsterstellen Online-Lernskripts erfolgen die Lehrgespräche und Übungen im Präsenzseminar.

Welche Kosten entstehen für die Teilnahme an einem Hochschul-Zertifikatskurs?

Die Kosten eines Hochschul-Zertifikatskurses sind nicht vom Institut für berufliche Hochschulbildung (IBH) festgelegt; sie können je nach Anbieter variieren. Über die aktuellen Termine können die genauen Angaben zu den jeweiligen Kursgebühren eingesehen werden. Ihr persönliches Online-Lernskript können Sie kostenlos – jederzeit und überall – erstellen.

Wann können Studierende zur Zertifikatsprüfung für einen Hochschul-Zertifikatskurs zugelassen werden?

Bei Erfüllung der Zulassungsvoraussetzung gemäß der Prüfungsordnung werden Studierende dann zur Zertifikatsprüfung zugelassen, wenn sie erfolgreich am Präsenzseminar teilgenommen haben.

Wann und wo finden die Zertifikatsprüfungen eines Hochschul-Zertifikatskurses statt?

Die Zertifikatsprüfung findet in der Regel kurz nach dem Präsenzseminar des jeweiligen Kurses statt. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit, die Zertifikatsprüfung zu einem späteren Zeitpunkt abzulegen. Die aktuellen Termine für Zertifikatsprüfungen finden Sie unter: Aktuelle Termine. Diese sind mit dem Bildungsanbieter und dem Prüfungsort hinterlegt.

Welche Form besitzt die Zertifikatsprüfung der Hochschul-Zertifikatskurse?

Jede Zertifikatsprüfung dauert 60 Minuten; sie erfolgt in zugelassenen Testing Centern (in der Regel als Online-Prüfung). Die Zertifikatsprüfung kann beliebig oft wiederholt werden. Zum Bestehen der Zertifikatsprüfung müssen mindestens 50% von 60 möglichen Punkten erreicht werden.

Was für ein Zertifikat wird ausgestellt?

Bei Bestehen der Zertifikatsprüfung wird ein Zertifikat mit 6 Hochschul-Credits (ECTS) ausgestellt. Auf dem Zertifikat sind die modulverantwortlichen Professor/-innen bzw. Hochschuldozent/-innen mit Hochschullogo und Unterschrift abgebildet. Zusätzlich wird dem Zertifikat ein Certificate Supplement in deutscher und englischer Sprache beigelegt. Das Certificate Supplement enthält genauere Angaben zum Kursinhalt und zur Zertifikatsprüfung. Das Certificate Supplement erleichtert die internationale Anrechnung der Hochschul-Zertifikatskurse auf Studiengänge. Alle Zertifikate können weltweit in Echtzeit auf ihre Echtheit überprüft werden.

Wie erfolgt eine Anrechnung der Hochschul-Zertifikatskurse an Hochschulen?

Informationen zur Anrechnung der Hochschul-Zertifikatskurse an Hochschulen finden Sie unter: Anrechnung (ECTS).

Warum lässt sich das Online-Lernskript nicht öffnen?

Das Online-Lernskript ist nicht mit allen Browsern kompatibel. Vor allem mit dem Internet Explorer (Version 11 und älter) lässt sich das Online-Lernskript nicht öffnen und somit nicht bearbeiten. Es empfiehlt sich in diesem Fall, auf einen alternativen Browser zu wechseln.

Mitgliedschaften & Verbände

logo avk
logo bdvb
logo dgwf
logo didacta
logo herausforderung unternehmertum
logo schaeffer poeschel
logo schmalenbach neu
logo sdw